Auf diesem Blog-Shop werden Cookies verwendet
um die Funktionalität der Webseite zu ermöglichen.
Durch das Navigieren in meinem Blog-Shop oder das
Klicken innerhalb meines Blog-Shops, stimmst Du der
Sammlung von Informationen mittels Cookies zu.
Weitere Informationen über verwendete Cookies und deren
Handhabung findest Du hier
Um Dir einen uneingeschränkten Service zu
gewährleisten, stimme der Cookie-Nutzung zu.

undefined
selfmade4you
Marmelade aus Süßkirschen - vegan und nicht zu süß

Marmelade aus Süßkirschen - vegan und nicht zu süß

Marmelade aus Süßkirschen wäre viel zu süß - dachten wir. Mit weniger Zucker, etwas Zitronensaft und Agar Agar als veganes Geliermittel schmeckt Marmelade aus Süßkirschen aber richtig lecker
Bisher haben wir die Süßkirschen von unserem Baum meist den Vögeln im Garten überlassen.
Dieses Jahr war das Angebot aber offenbar überreich - und so habe ich versucht, selber mal was daraus zu machen. Nach dem alle Nachbarn versorgt und wir uns selber die Bäuche voll geschlagen haben, blieben immer noch mehr als reichlich Kirschen übrig. Da die Früchte selber super süß und lecker sind, eigenen sie sich nicht für Marmelade mit Gelierzucker. Das wird insgesamt - für unseren Geschmack - viel zu süß.
Deshalb haben wir aus den entsteinten Kirschen, Zitronensaft, Zucker und Agar Agar die perfekte Mischung für angenehm säuerliche Süßkirsch-Marmelade entwickelt.
Da wir Agar Agar als Geliermittel verwenden, können wir die Zuckerart und -menge selber bestimmen. Deshalb haben wir braunen Zucker verwendet - der hat eine angenehme Caramel-Note und diese paßt super zu den Süßkirschen.
Wichtig ist, dass man den Schaum, der beim Kochen der Marmelade entsteht, gut abschöpft. Der wird nämlich - vermutlich durch das Geliermittel aus Algen - ein wenig grün-stichig und das sieht als Topping im Marmeldenglas gar nicht lecker aus. Dafür ist Agar Agar vegan (für die, die Wert darauf legen) und man muß die Marmelade nur 2 Minuten kochen (statt 4 Minuten bei anderen Gelierzuckern). Durch die kürzere Kochzeit bleiben natürlich auch mehr Vitamine in den Marmeladen enthalten - wobei dies bei den Süßkirschen keine so grosse Rolle spielt.

Übrigens - das hier ist keine versteckte Werbung für irgend einen Smoothie-Hersteller. Ich wollte einfach meine eigenen Smoothie-Gläser sinnvoll upcyceln und zufällig sieht das auch noch richtig cool aus. Ich finde, das ist eine nette Geschenkidee aus meiner Küche.


Marmelade aus Süßkirschen wäre viel zu süß - dachten wir. Mit weniger Zucker, etwas Zitronensaft und Agar Agar als veganes Geliermittel schmeckt Marmelade aus Süßkirschen aber richtig lecker

Rezept für eine leckere vegane low carb Süßkirsch-Marmelade

Hier ist das ultimative Rezept für eine vegane low carb Marmelade aus Süßkirschen:

700gSüßkirschen (entsteint)
250mlZitronensaft
400g(brauner) Zucker
60gAgar Agar
aufkochen, pürieren und 2 Minuten kochen lassen TippUnbedingt den Schaum abschöpfen!
Heiß in hübsche Gläser füllen und diese fest verschrauben.

Jetzt noch die Gläser hübsch beschriften und dann verschenken ... oder selber aufessen. Am besten, die Marmelade kühl lagern. Bei mir hält die locker ein Jahr - zumindest, wenn ich genug davon gemacht habe - aber je weniger Zucker man verwendet desto geringer ist die offizielle Haltbarkeit.


Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.